Mittwoch, 16. September 2015

Vegan

Früher fand ich Vegan scheiße und jetzt habe ich einen VeganenLifestyle. Mir war es damals schon bewusst, dass Tiere sterben für das was ich esse. Ich frage mich nur wie konnte ich nur?   Ich habe erst jetzt realisiert, dass ich es unterstützt habe das Tiere getötet werden nur weil ich mal Lust auf Fleisch hatte. Meiner Meinung nach gehören Tiere in die Natur, in den Wald, in Freiheit und nicht in den Käfig und dann auf den Teller. Es ist damit gleich zu stellen jemand zu fragen, der Fleisch ist, ob er sich foltern lassen wollen würde nur, damit andere Fleisch essen  können. Jeder sagt Nein. Was mir unverständlich bleibt, dass für sie dann Tiere sterben sollen. Zu mehr Informationen schau dir die Videos von Freele the Bananagirl an. *klick*  oder wer sich eher Deutsche Videos reinzieht *klick*.  In den Videos werden auch Dinge erwähnt, die man vorher nicht wusste, z.B das Fisch das dreckigste Essen der Welt ist.  *Video to dirty Fish* 

Ich habe mich dazu entschieden Vegan zu werden, weil
  • es ist gesünder
  • ich möchte nicht, dass Tiere wegen mir gefoltert und dann getötet werden
  • ich unterstütze nicht den Tierhandel
  • in der heutigen Zeit muss man als Veganer nichts verzichten (Mandelmilch, Sojamilch, Vegnerkäse/-wurst,...)

Ich möchte keinen mit diesem Artikel angreifen. Es ist regelrecht meine Meinung. Jedem ist es selbst überlassen was er isst. 












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen